Freitag, 16. Juni 2017

ERWACHEN DES LICHTS

Autorin: Jennifer L. Armentrout
Übersetzerin: Barbara Röhl
Verlag: Harper Collins
Seiten: 432
Preis: 16,99€ [D]
Band I der Reihe um Seth und Josie

Inhalt

Eben noch verlief Josies Leben normal. Doch plötzlich taucht ein mysteriöser Typ mit goldenen Augen auf und behauptet, sie sei eine Halbgöttin. Somit ist sie dazu auserkoren, die Unsterblichen des Olymps im Kampf gegen die Titanen zu unterstützen. Um ihre Bestimmung zu erfüllen, muss Josie lernen, ihre Kräfte zu nutzen. Dabei zur Seite steht ihr der impulsive Seth. Bald merkt Josie, dass er ihr gefährlicher werden könnte als die entfesselten Mächte der Unterwelt.

Vielen Dank an den Verlag für das Bereitstellen des Rezensionsexemplars!

Meine Meinung

Wie immer habe ich mich bei Jennifer L. Armentrout auf ein Buch mit einem machomäßigen sowie unwiderstehlichen Protagonisten und einer starken sowie sinnlichen Protagonistin gefreut. Dies sollte meiner Vorstellung nach gepaart sein mit einer aufregenden Story, die mich mitreißen kann. Im großen und ganzen ist auch genau das passiert, die Story hat mich mitgenommen auf jeder Seite. Seth ist heiss, definitiv und seine Art mag ich ähnlich gerne wie Daemons in der Lux-Reihe. Auch hier ist wieder der Beschützerinstink ganz groß und somit kann man - wenn man will - bestimmt viele Parallelen zwischen den beiden Geschichten ziehen und auch wenn sie sich im Kern vielleicht nicht absolut voneinander unterscheiden, muss ich sagen, dass ich Erwachen des Lichts sehr genossen habe zu lesen. Die griechische Mythologie interessiert mich sehr und somit stand für mich früh fest, dass ich dieses Buch unbedingt lesen muss! Dieser Aspekt kommt glücklicherweise auch nicht zu kurz. Außerdem ist Seth nicht nur heiß-großkotzig, sondern auch ziemlich geheimnisvoll, denn bestimme Bereiche seiner Vergangenheit sollen für ihn auch vergangen bleiben. Trotzdem macht er gegenüber Protagonistin Josie immer wieder Andeutungen, die aber nicht weiter ausgeführt wurden und damit hat mich die Autorin absolut fesseln können. Josie ist ein Charakter, den man leicht ins Herz schließen kann. Sie ist lieb und umsichtig und natürlich in bestimmten Bereichen etwas unsicher. Diese Szenen sind mir in der Geschichte zu breit und zu viel beschrieben worden. Andauern war Seth drauf und dann Josie zu verschlingen und die teilweise ununterbrochene Beschreibung des Zustands seines Gelöts war mir irgendwann zu blöd. Zum Glück waren das immer nur relativ kurze Szenen und somit konnte ich den Werdegang der Geschichte um Josie, Seth und die griechische Mythologie im vollen Zuge genießen.

Fazit

Ich freue mich auf Band II "Im leuchtenden Sturm", der laut Verlagsseite im September diesen Jahres erscheint. Erwachen des Lichts kann ich ist gutem Gewissen empfehlen, wenn man die Geschichte der griechischen Götter mag und auf Protagonisten steht, an denen sich die Mädchen die Finger verbrennen. Es ist ganz klar ein typisches Armentrout Buch!

1 Kommentar:

  1. Hey
    Mein Glückwunsch zum Rezensionsexemplars. Ich habe mein Glück auch versucht aber leider ist nix geklappt. Aber zum Glück habe ich am letzten Freitag wirklich durch ein Zufall bei Buchladen Thalia das Buch entdeckt. Ich so happy.

    Aber ich liest erst die Hauptreihe "Dämonentochter" durch. Die Reihe ist genial da taucht auch der Seth auf. Ich bin noch ganz Seth Fan aber ich glaube das wird sich laufer der buchreihe ändern wie ich die Autorin Jennifer L. Armentrout kenne.
    Hast du die Buchreihe "Dämonentochter" auch schon gelesen?

    LG Barbara
    https://mybookseriemovieblog.blogspot.de/

    AntwortenLöschen